Rasoma

Horizontale CNC Drehmaschinen/ Fertigungszellen

der FIRMA Rasoma  

 

Seit Gründung im Jahr 1919 richtet Rasoma das Wirken kontinuierlich und erfolgreich an den Bedürfnissen des Marktes aus. Damals wie heute liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung und Herstellung maßgeschneiderter Werkzeug- und Sondermaschinen.

 

Um die vielfältigen Wünsche der Kunden zeitlich und qualitativ ideal umsetzen zu können, sorgen sie dafür, dass Maschinenpark und Ausstattung der Fertigung immer dem aktuellen Standard entsprechen.

 

Gleichzeitig legen sie großen Wert auf die fundierte Qualifikation der rund 75 Mitarbeiter.Nicht zuletzt deshalb bilden sie regelmäßig engagierte Nachwuchskräfte zu Mechatronikern und CNC-Zerspanungsmechanikern aus.

 

 

 

Senkrechtdrehzentren DZS und DS

 

Die neu entwickelten DZS sind in 4 Baugrößen,

einspindlig, zweispindlig, sowie ohne oder mit zusätzlichen

Bearbeitungseinheiten zum Hochleistungsfräsen, Schleifen, Gravieren und anderen Verfahren ausrüstbar.

 

Die Zentren können mit zwei unabhängigen Kreuzschlitten betrieben werden,

sodass Bearbeitungen zeitparallel durchgeführt werden können.

Der Längsschlitten gleitet auf drei Linearführungen und hat einen  Linearantrieb.

 

Das ergibt eine sehr hohe Stabilität bei gleichzeitig hoher Dynamik.

 

Kurze Nebenzeiten:

• Linearmotor und drei Führungen für den/

die Längsschlitten • 100 m/min Eilgang in der taktzeitbestimmenden

x-Achse

• hochdynamische Antriebe für Hauptspindel/ n und Z-Achse/n

• Revolverschaltzeit < 1 Sek.

 

Hohe Flexibilität:

• maßgeschneidert auf die jeweiligen Fertigungsaufgabe zugeschnitten

• Idee, Konstruktion und Fertigung der Automatisierung, also Linienportale,

Übersetzer, Greifkomponenten, Speicher, Bänder u.s.w. im Haus

 

Optionen:

• Aufbau von weiteren Bearbeitungseinheiten

• auf die Technologie optimal zugeschnittene Automation

• integrierte Mess-Station, im Revolver, im Arbeitsraum oder außerhalb

• Werkzeug- und Prozessüberwachung

• angetriebene Werkzeuge

• und vieles andere mehr

 

 

Die Baureihe DS zeichnet sich lange bewährt aus durch

Sehr hohe Steifigkeit:

• getrennte x- und z-Schlitten (kein Kreuzschlitten)

• Maschinenoberteil als geschweißter Monoblock, ausgefüllt mit Polymerbeton

 

Hohe thermische Stabilität durch:

• gekühlte Motorspindel

• regelbare Rauchabsaugung

• Späneförderer

 

Kurze Nebenzeiten:

• bis 60 m/min Eilgänge bei hohen Beschleunigungswerten; hydraulischer

Gewichtsausgleich in der Vertikalachse

• bis 120 m/min Zu- und Abführung des

Werkstückes, dass heißt weniger als 6 Sekunden für das Be- und Entladen der

Spindel

• Revolverschaltzeit < 1 Sek

 

Hohe Flexibilität:

• maßgeschneidert auf die jeweiligen Fertigungsaufgaben

• Idee, Konstruktion und Fertigung der Automatisierung, also Linienportale,

Übersetzer, Greifkomponenten, Speicher u.s.w. im Haus

 

 

 

 

 

Service direkt vor Ort

 

Gleich um welches Projekt es geht – Rasoma entwickelt jede Anlage von Anfang an in enger Zusammenarbeit mit den Kunden. Zudem wissen sie, wie wichtig auf Dauer ein zuverlässiger und fachgerechter Service ist. Deshalb führen sie die Endmontage der Anlagen grundsätzlich selbst aus und nehmen alle Maschinen persönlich in Betrieb.

Zusätzlich kooperieren sie mit erfahrenen Servicepartnern, die insbesondere die Kunden im Ausland betreuen. Auf diese Weise können sie eventuell auftretende Schwierigkeiten unmittelbar beheben.